Drucken


     


   

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erst zum zweiten Mal fand im Zuge des WLC ein Lauf in Rabensburg statt. Letztes Jahr noch am selben Tag des Dorfarena Laufes, heuer Gott sei Dank als alleinige Veranstaltung an diesem Tag. Unsere Kids waren daher dieses Mal um einiges frischer, da viele von Ihnen 2018 beide Läufe (inkl. Staffel sogar drei Läufe) absolvierten und daher damals ziemlich müde waren.

So aber konnte man die gesamte Energie für dieses Event konservieren und sich demensprechend stark präsentieren. Auch der Veranstalter zeigte sich von der besten Seite. Wenn auch vielleicht der Lauf selbst etwas einfach wirkte (hin - Wendepunkt - retour) reagierte man, speziell beim Schülerlauf, sehr professionell und ließ diesen Lauf 15 Minuten früher ab, noch bevor es stark zu regnen begann.

Der Knirpselauf machte wie gewohnt den Anfang. Hier dürfen wir sehr erfreut berichten, das aufgrund einiger Neuzugänge die Anzahl der Knirpse um einiges angewachsen ist und man sich somit hinsichtlich der Teilnehmerzahl mit dem Schülerlauf durchaus wieder messen konnte. Auf der ca. 600m langen Strecke war David abermals unser Schnellster. Er hat dieses Jahr einen richtigen Schub bekommen und läuft damit regelmäßig auf das Stockerl der U12. Gratulation zum zweiten Platz. Luca, unser zweiter Teilnehmer in der U12 verpasste das Podest nur um eine einzige Platzierung. Echt schade! Dennoch freuen wir uns sehr mit Ihm über den 4. Rang, da es einer seiner besten Ergebnisse bedeutete. Das erste Mal für unseren Verein starteten heute Benjamin und Moritz. Einen besseren Einstand für die beiden Brüder kann es eigentlich gar nicht geben. Benjamin gewann sogar seine Klasse (U6) und konnte ganz oben am Stockerl etwas später Platz nehmen. Sein etwas älterer Bruder Moritz klassierte sich als Dritter ebenso unter den ersten drei, allerdings in der etwas größeren Klasse, der U10. Gratulation zu diesem tollen Erfolg in eurem neuen Verein. In einem Interview danach ließen die Beiden uns wissen, das Ihr Papa keine Chance mehr gegen sie hätte. Wie schon in vielen Läufen zuvor konnte Daniel in der U6 Wertung abermals einen sehr guten Plartz erringen, dieses Mal den 3 Platz. Man kann somit fast schon behaupten, das er das Podest abonniert hat.

Bei den Mädchen hat unsere Seriengewinnerin Emilia wieder einmal zugeschlagen. In der U8 Wertung ist sie einfach nicht zu besiegen und erlief sich den obersten Stockerlplatz. Beindruckend zeigte man sich, das sie überhaupt das schnellste Mädchen in diesem Lauf war, auch vor allen U10 Läuferinnen. Noch nicht sehr lange beim Verein, aber schon fleissig bei den WLC Läufen dabei ist Allissa. Sie bemühte sich sehr und rannte unheimlich brav die Strecke durch und konnte schlussendlich den guten 8. Platz in der U10 Wertung erreichen. Wir meinen, das wenn sie weiterhin so brav trainiert, auch vordere Plätze möglich sein werden. Dazu wünschen wir Ihr alles Gute.

  

In der Schülerwertung nahmen vier unserer Burschen teil und sie alle brachten das Kunststück zuwege jeweils auf das Stockerl zu laufen, wenn auch in verschiedenen Wertungsklassen. Moritz, unser Schnellster, erreichte den 2. Platz in der U16 Wertung. Wie bereits mehrmals in diesem Jahr bewältigte er danach auch den Hauptlauf in sehr guter Manier. Im 8,2 km Rennen der U20 Wertung gelang Ihm der Sieg und konnte somit zwei Pokale mit nach Hause nehmen. Bernhard konnte trotz physischen Problemen den zweiten Platz in der U14 Wertung erringen und im anschließenden Hauptbewerb gemeinsam mit Moritz am Podest der U20 stehen. Es wurde der tolle 3. Platz. Kompliment! Unsere U12 Kontrahenten Felix und Dominik konnten sich gemeinsam im Zuge der Siegerehrung über die Plätze zwei und drei freuen. Wir freuen uns ebenso sehr für Beide.

Bei den Mädchen nahmen nach längerer Pause wieder Melissa, Chiara und Tatjana teil. Als wären sie nie weg gewesen, bestimmten Sie das Tempo in der U14 Wertung und ließen den anderen nicht wirklich eine Chance. Es war heuer Tatjanas zweiter Sieg und Chiaras zweiter 2. Platz. Melissa lief eines Ihrer besten Rennen in diesem Jahr und konnte in einem sehr starken Feld den 5. Platz erringen. Knapp davor klassierte sich Julia am leider undankbaren 4. Platz. Dieses Mal reichte es leider nicht ganz auf das Podest, wahrscheinlich auch dem etwas zu langsamen Anfangstempo geschuldet. Trotzdem eine sehr gute Leistung all unserer Mädchen. Vergessen dürfen wir natürlich nicht Tamara. Leider läuft es bei Ihr heuer nicht ganz so wie Sie es sich vorstellt, dennoch feuern wir Sie weiterhin an und gratulieren ihr zum tollen 6. Platz. In der U12 Wertung hatten wir nicht weniger Erfolg als bei den älteren Kolleginnen. In den Top fünf klassierten sich 4 unserer Mädls. Katharina war dieses Mal nicht zu biegen und lief als Schnellste ins Ziel. Somit schon der zweite Sieg in der Familie Eder. Wer von beiden daheim mehr strahlte ist der Redaktion leider nicht bekannt. Ein tolles Lebenszeichen gab es heute zu aller unserer Überraschung von Kristyna. Sie belegte nur knapp dahinter Rang zwei. Celine und Chiara konnten uns heute fast ein wenig leid tun, da sie beide ziemlich knapp den Podestplatz verfehlten. Es wurden trotzdem zwei super Platzierungen mit den Rängen 4 und 5. Nur nicht aufgeben und auch Ihr werdet das Podest bald erreichen können, vielleicht schon beim nächsten Lauf in Hohenau. Dafür Ihnen und natürlich allen anderen alles Gute! Viele von Ihnen werden dort topmotiviert und bestens trainiert hinkommen. Sie befinden sich nämlich derzeit am Laufcamp in Schieleiten, in dem die Kids von unserem stets motivierten Trainerteam bestens vorbereitet werden. Viel Spaß!

   

  

Ergebnisse Knirpselauf:

Ergebnisse Schülerlauf:

Ergebnisse Hobbylauf:

Ergebnisse Hauptlauf:

Fotos: