Sehr viel war los! Mit diesen Worten kann man dieses Event am besten beschreiben. Nicht wie gewohnt, im eher idyllischen Flair des WLC mit übersichtlicher Teilnehmerzahl, lief dieser Lauf ab. Unglaublich viele Knirpse und Schüler gingen in Strasshof an den Start. Trotz dieser Schar an Kindern gingen unsere Dynamos allerdings sehr professionell mit diesen Menschenmassen um.

 

 

 

 

Der zeitliche Abstand zwischen dem Knirpse- und dem Schülerlauf war dieses Mal doch sehr groß. Dies führte zu dem  Umstand, das man sich gegenseitig nicht so intensiv wie gewohnt anfeuern konnte. Allerdings können sich die gebotenen Leistungen dennoch sehen lassen. Zuerst waren dieses Mal die Mädchen dran. Über die 700m Strecke ging sich in der U10 zwar dieses Mal kein Stockerlplatz aus, dennoch konnten wir mit Celine, Vicky, Katharina und Krystina ein mannschaftlich tolles Ergebnis erzielen. Es wurden die Plätze 4, 7, 14 und 28. Bedenken wir das alleine in dieser Wertung unglaubliche 98 Teilnehmerinnen am Start waren. Celine mußte sich nur undenkbar knapp, nämlich um 0,4s, der Drittplatzierten geschlagen geben. Trotzdem haben sie und Vicky hinsichtlich der Gesamtwertung nichts mehr anbrennen lassen und konnten so den 2. und 3. Gesamtrang absichern. Katharina machte nun Ihren 11. Lauf perfekt und konnte sich am Abend bei der Schlußveranstaltung über den Viel- bzw. Allesläuferbonus riesig freuen. Sehr Fleißig! Krystina hatte dieses Mal Riesenpech. Aufgrund der sehr großen Anzahl der Mädchen war ein Sturz unvermeidbar. Sie verletzte sich am Knie, konnte aber trotzdem den Lauf zu Ende bringen. Gott sei dank war ein Sanitätswagen ganz in der Nähe und die Verarztung konnte schnell durchgeführt werden. Keine einzige schmerzverzehrte Miene ließ sie sich anmerken. Wie wir zwischenzeitlich hörten, dürfte es Ihr wieder sehr gut gehen. Vor kurzem hat nämlich Krystina den Nestle - Schullaufcup in NÖ gewonnen. Gratulation Ihr und ebenso Vicky, denn sie belegte in Ihrer Klasse beim gleichen Event den tollen 3. Platz.

 

Man konnte Sie beim Start kaum sehen bzw. finden. Aber wir waren uns sicher, sie wird bald auftauchen. So war es dann auch. Emilia lief all Ihren Konkurrentinnen auf und davon und gewann den U6 Bewerb. Bemerkenswert war auch Ihre Zeit insofern, denn sie ließ auch sehr viele U8 Läuferinnen hinter sich. Am Abend konnte Sie somit Ihren Siegerpokal für die Gesamtwertung stolz in die Höhe stemmen

Bei den männlichen Kollegen holte sich David in der U8 den 3. Platz ab, relativ knapp am 2. Platz vorbei. Auch er hatte mit über 90 Konkurrenten ein riesiges Teilnehmerfeld zu meistern. In der Gesamtwertung wurde er damit 4. Wir denken der Podiumplatz tröstete ihn sicher darüber hinweg.

Seine Lauffreunde Akos, Felix und Dominik versuchten sich in der U10. Akos wurde Zweiter, nur geschlagen von einem älteren Bub. Der Gesamtsieg war dennoch nicht gefährdet. Er hatte Ihn sich redlich verdient. Für Felix wurde es der 5. Platz und für Dominik der 22. Platz. Auch hier bedenken wir den Umstand das es weitere unglaubliche 115 Mitstreiter gab. Auch diese Beiden hatten später noch Grund zu Jubeln. Felix sicherte sich den 3. Gesamtrang und konnte doch noch seinen Pokal entgegennehmen. Dominik hatte ein postives Erlebnis anderer Art. Wie schon einige Male in diesem Jahr nahm er am Hobbylauf teil. Als absolut jüngster Teilnahmer erlief er sich mit seinen beiden großen und älteren Kollegen Jürgen und Christian den 3. Rang im männlichen Teambewerb!

Beide U12 Bewerbe des Schülerlaufes dominierten zum wiederholten Male unsere Läufer/-innen. Jeweils 4 unter den besten 6. Valentin konnte den Lauf für sich entscheiden und untermauerte somit seinen 1. Platz in der Gesamtwertung. Bernhard wurde 4., Mate 5. und Andreas 6. Jeder konnte sich auf unterschiedliche Art und Weise am heutigen Tag doch noch freuen. Bernhard z.B. wurde Gesamtzweiter und bekam einen großen Pokal.  Außerdem belegte er im 10 km Hauptlauf noch den tollen 5. Platz in der Jugendwertung. Mate konnte endlich einmal seinen Freund Andreas, zwar knapp aber doch, hinter sich lassen. Und Andreas selbst ergatterte sich den 3. Gesamtrang. Felix wurde am heutigen Tag 17. Normalerweise kann er das Tempo locker mithalten. Nur leider hatte er sehr bald mit Seitenstechen zu kämpfen, diese es Ihm leider unmöglich machten weiter nach vor zu kommen. Wir wünschen Ihm auf jeden Fall für nächstes Jahr eine verletzungsfreie Saison. Stefan komplettierte das Ergebnis mit einem 38. Rang. Dieses brachte Ihm einen sehr guten Platz im Mittelfeld ein. Es gefällt uns das er regelmäßig bei den Wettkämpfen dabei ist und er sich somit selbst belohnt, sich von Lauf zu Lauf zu verbessern.

  

 

Unsere Mädchen machten es eindrucksvoll nach. Sowohl im heutigen Einzelbewerb als auch in der Gesamtwertung. Tatjana holte ihren zehnten 1. Platz und konnte somit ein kleines Jubiläum feiern. Julia kam als 2. ins Ziel und holte somit in jedem Rennen in dem Sie am Start war einen Stockerlplatz. Gemeinsam mit Ihrer Schwester Tamara, die wie zuletzt einen tollen 4. Platz erlief, gab es noch zweimal etwas zu jubeln. Einerseits haben sie es geschafft an jedem Lauf des WLC teilzunehmen und andererseits konnten sie gemeinsam mit Tatjana es ihren männlichen Kollegen nachmachen und ein rein dynamisches Stockerl in der Gesamtwertung erzielen. Dieses fiel sogar dem Moderator auf. Er war von den  Leistungen unseres Vereins sichtlich sehr angetan. Abermals sehr fleißig liefen Chiara, Melissa und Anja. Sie erreichten in einem sehr großen Teilnehmerfeld die Plätze 6, 15 und 24. Anja machte leider das Knie nach wie vor Probleme. Unter diesem Umstand ein sehr braver Lauf. Chiara´s und Melissa´s Highlight kam etwas später. Im Teamlauf konnten Sie gemeinsam mit Tatjana den ersten Platz der Damen erringen. Da es leider nur einen Pokal für die Siegermannschaft gab, zeigten Chiara und Tatjana eine sehr schöne Geste. Sie überließen Meilissa den Pokal. Melissa konnte ein riesengroßes Grinsen nicht verbeißen und hatte somit nach längerer Zeit wieder einmal ein sehr freudiges Ereignis zu feiern. Über Chiara und Ihre Schwester Fabiana, die dieses Mal leider nicht teilnehmen konnte, gibt es ebenfalls erfreuliches zu berichten. Sie nahmen im Laufe des Jahres sehr fleißig an diversen Läufen in Wien teil und konnten sowohl beim Wiener Laufcup als auch beim "Wien läuft" Cup jeweils den 1. bzw. 2. sowie 2 x den 3. Podestplatz in der Gesamtwertung erreichen. Ein sehr beachtliches Ergebnis, wie wir meinen. Ähnliche Erfolge kann übrigens auch Daniel vorweisen. Er kam ebenso bei beiden Cups auf das Podest. Gratulation! Heute war er leider aufgrund einer Verkühlung nicht am Start.

 

  

Unsere beiden Ältesten waren in der U14 der Burschen unterwegs. Moritz, wie wir es von Ihm gewohnt sind, war unser Schnellster im Schülerbewerb. Er wurde Zweiter und konnte somit seinen zweiten Platz auch in der Gesamtwertung behaupten. Einen weiteren Erfolg feierte er im Hauptbewerb in der Gesamtwertung. In der Jugendkategorie belegte er den hervorragenden 2. Platz. Es wird hier erwähnt, das dies eine U20 Wertung ist, dadurch die Leistung von Moritz noch mehr Bedeutung zuweist. Christoph belegte den 9. Platz. Wir hoffen, das er nächsten Jahr an mehreren Läufen teilnehmen wird. Er wandert in die U16 Wertung und da würden die Chancen am Ende der Saison am Stockerl zu stehen nicht schlecht stehen.

  

 

Ergebnisse aller Läufe:

Fotos Strasshofer Herbstlauf:

Fotos Schlussveranstaltung: