Angesichts der enorm hohen Temperaturen von bis zu 39°C Mitte der Woche, befürchtete schon so mancher einen "Hitzelauf" in Mistelbach. Das Wetter hatte allerdings etwas erbarmen und so konnte das Event bei "nur" 32°C stattfinden.

 

 

 

 

 

 

 

Vom erst kürzlich stattgefundenen Laufcamp im Schieleiten, äußerst motiviert und sichtlich perfekt vorbereitet, nahmen 12 Dynamos diese Herausforderung an. Eines schon vorweg, es wurde unserer Meinung nach das erfolgreichste Laufevent, an das wir uns erinnern können. Bei 12 Starts konnten nicht weniger als 11 Pokale erlaufen werden !!!

Das besondere an Mistelbach ist der Umstand das sowohl der Knirspe- als auch der Schülerlauf in einem Stadion auf einer Laufbahn stattfinden. Somit die einzige derartige Laufveranstaltung des WLC, bei dem man den Läufer/-innen den gesamten Lauf auf die Beine sehen kann. Die Knirpse hatten eine 400m Runde und die Schüler anschließend drei 400m Runden zu absolvieren. Vorbildlich teilte der Veranstalter die Knirpse in Mädchen und Burschen, somit konnten alle Ihre Sprintfähigkeiten auf dieser relativ kurzen Strecke bestens zeigen.

Die Mädchen begannen! Mit Celine, Katharina und Emilia hatten wir 3 Starterinnen. Celine, sichtlich von den Laufcamptrainings bestens vorbereitet, sprintete die 400m in beeindruckender Manier durch. Wir denken, das sie sich nun selbst überzeugte, wie weit man an seine Grenzen gehen kann. Es brachte Ihr den hervorragenden 2. Platz in der U10 Wertung. Keineswegs verstecken muss sich Katharina. In der selben Wertung konnte sie den 3. Platz erzielen und konnte somit Ihrer Kollegin auf das Stockerl folgen. Schön, das sich Katharina endlich wieder auf das Podest des WLC zurückkämpfen konnte. Ein Lohn harter Arbeit und die Überzeugung nie aufgeben zu dürfen. Wir freuen uns mit Dir!

     

Unsere dritte Starterin in diesem Lauf war Katharinas Schwester Emilia. Unsere jüngste, wie schon so oft. Was soll man dazu noch sagen! Es scheint so, als hätte Emilia nie etwas anderes gemacht. Weit vor allen anderen konnte Sie zum x-ten Mal den 1. Platz  in der U6 des WLC erzielen. Beeindruckend!

 

Die Latte lag nun für unsere Burschen sehr hoch. Das Starterfeld war relativ groß und man wußte schon vorab, das es schwierig werden wird. Felix lief ein fantastisches Rennen. Holte Platz um Platz auf und setzte sogar in der äußeren Zielkurve nochmals zum Endspurt an. Er kam, ganz knapp, als vierter Bub ins Ziel. Ähnlich erging es Dominik. Nur zwei Plätze dahinter, aufopfernd laufend, sprintete er über die Ziellinie. Die Enttäuschung war aufgrund dieser Tatsache mitunter zuerst ein wenig gegeben. Als es jedoch zur Siegerehrung kam, waren wir alle sehr überrascht als sowohl Felix als auch Dominik auf das Podium gerufen wurden. Zweiter und Dritter Platz! Es hatte sich herausgestellt, das sich die Burschen beider Wertungsklassen im Zieleinlauf ziemlich "durchgemischt" hatten und in Wirklichkeit das Ranking der U10 dieses äußerst erfreuliche Ergebnis brachte. Beide strahlten umso mehr um die Wette. Gratulation!

  

 

Zirka 30 Minuten später konnte der 1200m Lauf der Schüler gestartet werden. Burschen und Mädchen gemeinsam. Traditionell war Moritz unser schnellster und wurde in der U14 dritter. Beachtlich deshalb, da er etwas später noch den Hauptlauf vor sich hatte. Und dieser hatte es mit 12,5 km in sich. Hochachtung! Sein Bruder Andi siegte in der U12 direkt vor Daniel. Für Andi war es heuer der erste oberste Stockerlplatz, für Dabiel der heiß ersehnte und längst verdiente erste Stockerlplatz in dieser Saison, zumindest was den WLC angeht. Wir freuen uns sehr mit den Beiden und meinen auch hier, das sich Hartnäckigkeit auszahlt. Nur weiter so!

     

 

Ein rein "dynamisches" Stockerl konnte zwar dadurch nicht mehr erreicht werden, was jedoch unseren Mädchen in der U12 nicht den Ehrgeiz nahm. Obwohl, sieht man genauer auf das Podium, so erkennt man den Ex-Dynamo Noah, der den 3. Platz erreicht hatte und somit darf fast wieder von einem "dynamischen" Podest gesprochen werden.          

Tatjana wurde immerhin drittes Mädchen (U16) insgesamt, in der U12 reichte es abermals für den 1. Platz. In großen Schritten nähert sie sich dadurch dem ersten Platz in der Gesamtwertung des WLC. Nicht minder zu bewerten sind die Leistungen von Julia und Tamara. Beide anfangs etwas Verhalten, die Kondition jedoch bestens eingeteilt, erliefen beide die restlichen Podiumsplätze. In einem packenden Zielsprint konnte Julia Ihre jüngere Schwester auf den 3. Platz verweisen. Wir gratulieren den drei Mädchen zu dieser tollen Leistung. Am meisten beeindruckte uns jedoch Melissa. Sie gibt nie auf, stellt sich Lauf für Lauf der Konkurrenz und ist nie schlecht gelaunt. Aufgrund der starken internen Konkurrenz reichte es zwar leider nicht zu einem Stockerplatz, jedoch zum hervorragenden 5. Platz. Betrachtet man das Ergebnis im Detail, sieht man sehr wohl die tolle erbrachte Laufleistung. So zum Beispiel konnte Sie im fünften Anlauf ein tschechisches Mädchen schlagen, dieses bisher stets vor Ihr lag. Wir meinen das auch Melissa das absolvierte Laufcamp zu gute kam, um diese Leistung erbringen zu können. Mach bitte weiter so, gehe weiterhin an deine Grenzen und du wirst sehen, ein Stockerlplatz wird auch dir wieder gelingen. Alles Gute, Melissa!

     

     

 

Wie schon bei dem einen oder anderen Event bisher, gibt es dann immer noch Kids, die vom Laufen nicht genug bekommen konnten. Daher nahmen Andi und Tatjana gemeinsan mit Jürgen, Christoph, Andi und Christian den Hobbylauf in Angriff. Noch mehr packte Moritz der Ehrgeiz. Er nahm sich gemeinsam mit Dariusz den 12,5 km Hauptlauf vor. Mittlerweile häufen sich auch in diesen Läufen die Erfolgsmeldungen. Andi konnte bei den "Männern" im Hobbylauf den sehr guten 9.Platz erzielen. Im selben Lauf gelang Tatjana sogar der 1. Platz bei den "Damen". Ein großer Pokal war der Lohn dafür. Beeindruckend lief Moritz. Den Schülerlauf schon in den Beinen, absolvierte er den Hauptlauf als dritter der U20 Klasse, als mit Abstand jüngster. Hut ab! Erwähnen wollen wir auch seinen Papa Christoph, der sich ebenso als 3. des Hobbylaufes über eine Trophäe freuen konnte.

 

Ein sehr schöner und erfolgreicher "Ausflug" ging erst bei Dunkelheit zu Ende. Einige von uns konnten noch den erhaltenen Gutschein für ein Eis einlösen. Dieses hatten wir uns alle verdient. Verdient hätte es sich auch Andi, der unsere Kids mit seinem Aufwärmtraining und den motivierenden, immer mit einem Schmäh verbundenen Worten, perfekt auf den Wettkampf vorbereitete und bei allen Läufen auch bei diesen Temperaturen mitlief und anfeuerte. Vorbildlich! Stefan und Dariusz wollen wir nicht vergessen, der Ihm tatkräftig stets zur Seite stand.

Falls man sich fragen sollte, warum Christian zwar beim Hobbylauf mitlief, jedoch nicht in der Wertung aufscheinte, lautete die simple Erklärung: "Gäbe es einen Pokal für´s Verlaufen", dann hätte er Ihn gewonnen  :-) !!!

         

Ergebnisse Knirpselauf

Ergebnisse Schülerlauf

Ergebnisse Hobbylauf

Ergebnisse Hauptlauf